Home
Freizeit
Basteln für Weihnachten

Basteln für Weihnachten

21. Dezember 2015

Schöner Christbaumschmuck oder hübsche Weihnachtsdekorationen müssen nicht immer teuer sein. Aus einfachen Materialien, die in jedem Haushalt vorhanden sind, lassen sich mit etwas Geschick die hübschesten Dinge basteln.

Kugeln aus Wolle

Vielseitig verwendbar sind kuschelige Bälle aus Wolle. Man kann sie an Mützen nähen, auf den Christbaum hängen oder zum Verzieren von Geschenken verwenden.

Sie benötigen:

  • Pappe
  • Stift
  • Schere
  • Stopfnadel
  • Wollreste aus weicher Wolle

Bastelanleitung:

Aus Pappe zwei gleich große Kreise – in der Größe eines Teelichts – ausschneiden. Aus der Mitte der beiden Pappscheiben noch einmal einen kleinen Kreis ausschneiden, dieser sollte ungefähr 1,5 cm groß sein. Dann die Pappscheiben aufeinander legen und dicht an dicht, immer im Kreis herum mit Wollfäden umwickeln, so lange bis wirklich nichts mehr durch das innere Loch geht – wenn Sie die Wolle in eine Stopfnadel fädeln geht es leichter. Dann die Wollfäden am äußersten Rand durchschneiden und die Pappscheiben vorsichtig auseinander ziehen. Einen neuen Faden einige Male zwischen die beiden Scheiben wickeln und gut verknoten. Die Fadenenden können Sie dann gleich als Aufhänger für die Wollbällchen verwenden. Jetzt können Sie die Kartonscheiben abnehmen, die überstehenden Fäden abschneiden und schon ist die Wollkugel fertig.

Wollball

Weihnachtsstern

Für einen Stern benötigen Sie:

  • Goldfolien in verschiedenen Farben
  • Eine Schere und eventuell einen Bleistift um die Form vorzuzeichnen.

Bastelanleitung:

Aus der Goldfolie werden Quadrate geschnitten. Die Größe können Sie nach Belieben variieren. Dann wird das Papier dreimal diagonal in die Hälfte gefaltet, so dass ein immer kleiner werdendes Dreieck entsteht. Falten Sie dabei immer von der gegenüberliegenden Seite. Sie beginnen also von der rechten Ecke auf die linke, dann falten Sie wiederum von der linken Ecke auf die rechte usw. Jetzt werden mit der Schere an den Kanten Muster eingeschnitten, aber achten sie darauf, dass Sie nicht zu tief schneiden, sonst fällt der Stern auseinander. Wenn das Dreieck geöffnet wird, ist der verzierte Stern fertig.

Scherenschnitt

Schneeflocken

Einfach herzustellen sind auch selbstgebastelte Schneeflocken, die Sie auf den Baum oder ins Fenster hängen können.

Sie benötigen:

  • Papiertaschentücher
  • Faden
  • Stopfnadel
  • Watte

Bastelanleitung:

Das Papiertaschentuch auseinander falten und dann wie eine Ziehharmonika falten und in der Mitte mit einem Faden zusammenbinden – die Fadenenden herunterhängen lassen. Von beiden Seiten des Taschentuchs einen etwa zwei cm breiten Streifen abreißen. Von den Seiten her die einzelnen Papierlagen vorsichtig zur Mitte hin so hochziehen, dass eine Blütenform entsteht. Auf die Fadenenden mit einer Stopfnadel Wattekugeln fädeln und fertig ist die Schneeflocke.

Schneeball



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space