Home
Entspannung
Entschleunigt durch den Alltag

Entschleunigt durch den Alltag

17. Februar 2014

Dem steigenden Tempo im Alltag kann man sich kaum entziehen. Die Schnelllebigkeit und der wachsende Leistungsdruck im Beruf und im Privatleben sind heutzutage allgegenwärtig. Sich zwischendurch eine Pause zu gönnen hilft den Belastungen zumindest für den Moment zu entfliehen. Obwohl Lungenhochdruck-Patienten in ihrer Mobilität eingeschränkt sein können, gibt es viele wertvolle Tipps, die zur Entschleunigung und zu mehr Wohlgefühl beitragen können.

• Verwandeln Sie Ihr Bad in ein Aromazentrum. Ätherische Öle wie Lavendel, Baldrian oder Orangenblüten wirken beruhigend. Düfte können auch zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden. Die Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt oder einem Aromatherapeuten ist in jedem Fall anzuraten.

• Meditationstechniken können Geist und Körper helfen, Ruhe zu finden. Jede Meditation zielt darauf ab durch Achtsamkeits-, Ruhe- oder Konzentrationsübungen geistig abzuschalten. Auch die organischen Auswirkungen sind vielfältig: der Herzschlag verlangsamt sich, die Atmung wird vertieft und Muskelspannungen werden reduziert.

• Ob drücken, ziehen oder kneten – Massagen helfen im Alltag muskuläre Verspannungen im Körper zu lösen. Entspannungsmassagen wirken beruhigend, regen die Durchblutung an und wirken sich positiv auf Bindegewebe und Muskulatur aus. Für welche Sie sich auch entscheiden – ob Shiatsu, Thai-Massage oder Hot Stone-Anwendung – Ihr Wohlbefinden wird es Ihnen danken.

• Auch Yoga kann helfen die Atmung zu verbessern. Allerdings ist von einem Selbststudium abzuraten, da viele Übungen nicht leicht auszuführen sind und großen Körpereinsatz verlangen. Besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt und einem Yoga-Lehrer, welche Übungen für Sie in Frage kommen und üben Sie anfangs unter Aufsicht.

• Bewegung ist das A und O: Auch wenn Betroffenen häufig abgeraten wird Sport zu treiben, kann ein mit dem behandelnden Arzt abgestimmtes Trainingsprogramm förderlich sein. Moderat ausgeführte Sportarten – etwa Nordic Walking – können eine gute Alternative darstellen.



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space