Home
Lebenshilfe
Entspannt reisen mit Bus und Bahn

Entspannt reisen mit Bus und Bahn

15. Juni 2015

Lungenhochdruck-Patientinnen und Patienten müssen nicht zwangsläufig auf eine Urlaubsreise verzichten. Mit einer gründlichen Planung und Vorbereitung steht einem Erholungsurlaub nichts mehr im Wege. Und für die Reise sind Bus und Bahn bestens geeignet.

Die Reisevorbereitung – das A und O des Urlaubs

Der optimale Aufenthaltsort für Lungenhochdruck-Patientinnen und Patienten befindet sich in einer gemäßigten Klimazone sowie in niedriger bis mittlerer Höhenlage. Im Urlaubsort Ihrer Wahl sollte ausreichend Luftfeuchtigkeit vorhanden sein. Als Reisezeit bieten sich Frühling und Herbst an.

Ist das Urlaubsziel gefunden, müssen Sie als erstes Ihre Reisetauglichkeit vom Arzt abklären lassen. Eine Reise ist nur möglich, wenn die medizinische Versorgung gewährleistet ist. Schließen Sie immer eine Reiseversicherung inkl. Reiserücktritt- und Reiserückholversicherung ab.

Worauf sollten Sie bei der Reise achten?

  • Nehmen Sie die Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, in ausreichender Menge mit. Außerdem eine kleine Reiseapotheke für akute Beschwerden. Diese sollte sich immer im Handgepäck befinden.
  • Bei Bahnreisen ist es von Vorteil, einen Sitzplatz zu reservieren.
  • Bei längeren Reisen mit Bus oder Bahn sollte man die Reiselektüre nicht vergessen. Mit einem Reiseführer können Sie sich gleich auf Ihr Urlaubsziel vorbereiten.
  • Stopps sollten dazu genutzt werden, sich etwas zu bewegen und das, wenn möglich, in der frischen Luft.
  • Achten Sie während der Reise immer darauf genügend zu trinken, Alkohol sollten Sie meiden.
  • Die Kleidung sollte immer bequem sein. Denken Sie auch an einen Sonnenschutz.
  • Die Klimatisierung in Bus oder Bahn wird nicht von jedem gleich empfunden. Nehmen Sie immer eine Decke oder Jacke mit. Ein Kopfkissen sorgt für mehr Komfort.
  • Muten Sie Ihrem Körper nicht zu viel zu. Ruhen Sie sich aus, wenn Sie müde sind, auch wenn Sie vielleicht eine Sehenswürdigkeit verpassen.

Busreisen unter ärztlicher Begleitung

Das Rote Kreuz veranstaltet betreute Reisen für Personen mit körperlicher Beeinträchtigung als auch mit chronischen Erkrankungen. Rettungssanitäter und Diplompersonal betreuen die Teilnehmer.

Auch der Verein Travel+Doc veranstaltet Busreisen mit Besichtigungsprogrammen zu unterschiedlichen Destinationen. Die Begleitung eines Arztes gibt den Teilnehmern Sicherheit.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise auf Rädern.



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space