Home
Freizeit
Geschenke kreativ einpacken: Selbstgemachte Verpackungen und Karten

Geschenke kreativ einpacken: Selbstgemachte Verpackungen und Karten

12. Dezember 2016

Nicht nur der Inhalt, auch die Verpackung zeigt, wie viel Freude und Liebe wir in unsere Geschenke stecken. Wir haben für Sie drei Tipps zusammengestellt, wie Sie mit wenig Aufwand tolle Effekte erreichen können.

1. Stoff- und Spitzenreste für Verpackungen verwerten


Hierfür können Sie Stoffreste verwenden. Besonders schön sehen durchsichtige Stoffe, Stoffe mit Spitze oder Spitzenborten aus.

Das brauchen Sie:

  • Schachtel
  • Einfarbiges Geschenkpapier
  • Reste von Stoff (z. B. Spitze) oder gekaufte Spitzenborten
  • Schere und Kleber
  • optional: Geschenkband

So geht es:

Geschenk in eine Schachtel geben und mit Geschenkpapier einpacken (am besten dickeres, einfarbiges Papier). Dann mit Stoff verzieren. Hier können Sie kreativ werden: Eine Spitzenborte um das Geschenk wickeln und auf der Rückseite festkleben. Oder das gesamte Geschenk damit einhüllen. Oder nur einen Teil der Packung damit bekleben. Ein farblich passendes Band kann zusätzlich herumgewickelt werden.

2. Kleine Geschenke kommen groß heraus – in der Walnuss-Verpackung


Möchten Sie etwas sehr kleines verschenken, vielleicht einen Kettenanhänger oder Ohrringe? Hier kommt ein Tipp, wie Sie Kleinigkeiten kreativ verpacken können.

Das brauchen Sie:

  • Walnuss
  • goldene Glitzerfarbe
  • optional: Filzreste
  • breiteres Geschenkband

So geht es:

Walnuss so öffnen, dass beide Hälften unversehrt bleiben. Schale innen mit glitzernder Goldfarbe anmalen und trocknen lassen. Das Geschenk hineinlegen (eventuell mit einem kleinen, zurechtgeschnittenen Filzstück polstern). Die Nuss mit einer Schleife verschließen. Fertig!

3. Selbstgemachte Knopf-Weihnachtskarte (2 Varianten)


Einfache Geschenkverpackungen wirken sofort individuell, wenn eine selbstgemachte Karte dabei liegt. Mit dieser Idee lassen sich außerdem schöne, farbige Knöpfe verwerten, die Sie übrig haben.

Das brauchen Sie:

  • Dickes Kartonpapier (Farbe nach Wahl)
  • Weißes oder grünes Tonpapier
  • Kleber
  • Knopf / Knöpfe und Garn

So geht es:

Schneiden Sie das Kartonpapier in Kartengröße zurecht und falten Sie es mittig. Die Vorderseite können Sie jetzt mit zwei Varianten zu Ihrer individuellen „Knopfkarte“ machen.

Variante 1: Schneeflocke
Schneiden Sie aus weißem Tonpapier eine Schneeflocke aus und befestigen Sie sie mit Kleber auf der Vorderseite der Karte. Legen Sie jetzt einen Knopf auf die Mitte der Schneeflocke und nähen Sie ihn mit farblich passendem Garn fest.

Variante 2: Weihnachtsbaum
Schneiden Sie aus grünem Tonpapier einen Weihnachtsbaum aus und kleben Sie ihn vorne auf die Karte. Nähen (oder kleben) Sie kleinere, farbige Knöpfe als Weihnachtskugeln darauf.



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space