Home
Gesundheitstipps
Gesundes Grillen auch mit Lungenhochdruck

Gesundes Grillen auch mit Lungenhochdruck

19. Juni 2017

Das Grillen gehört für viele Menschen zum Sommerfeeling dazu. Es gibt einige Punkte, die den Grillspaß gesünder machen und spezielle Vorsichtsmaßnahmen, die Patienten mit Lungenhochdruck beachten sollten.

Worauf sollten Patienten mit Lungenhochdruck beim Grillen achten?

Patienten mit Lungenhochdruck sollten beim Grillen besonders auf verminderte Rauchentwicklung achten, denn dadurch können Husten oder sogar Atemnot ausgelöst werden.

  • Am besten nicht selbst der „Grillmeister“ sein, sondern etwas Abstand vom Grill halten.
  • Wenn es stärker raucht, zum Beispiel beim Anfeuern des Grills, lieber kurzzeitig ins Haus gehen.
  • Mehr Rauch entwickelt sich wenn Bratflüssigkeit oder Fett in die Glut tropft, oder beim Übergießen des Fleischs.
  • Elektrische Grills und Gasgrills sorgen für weniger Rauchentwicklung im Vergleich zu Holzkohlegrills.
  • Es gibt vertikale Holzkohlegrills. Hier liegt die Glut seitlich, sodass es nicht qualmt, wenn Flüssigkeit heruntertropft.

Tipps zum gesunden Grillen

Generell sollte man beim Grillen auf einige Tipps achten, damit das Essen vom Grill nicht nur gut schmeckt, sondern auch gesund ist:

  • Aluschalen und Alufolien sollte man meiden, vor allem wenn Grillgut salz- oder säurehaltig ist (zum Beispiel durch Marinaden). Denn durch den Kontakt können Aluminium-Ionen in die Lebensmittel übergehen.
  • Gegrillte Lebensmittel nicht zu lange auf dem Grill lassen und nicht zu dunkel werden lassen. Beim Verbrennen bilden sich krebserregende Stoffe, zum Beispiel PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) wie Benzpyren.
  • Gepökeltes (Kassler, Bockwürste und ähnliches) sollte nie auf den Grill, denn das Nitrit im Pökelsalz wird bei starker Hitze in krebserregende Nitrosamine umgewandelt.
  • Auf die Kalorien achten: Fettiges Fleisch schmeckt gegrillt besonders lecker, hier kommt aber schnell einiges an Kalorien zusammen. Besser ist es, leichtere Kost zu grillen oder auf ein Stück Fleisch zugunsten von fettärmeren Beilagen zu verzichten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Grillen und guten Appetit! Nächste Woche stellen wir für Sie noch leckere und fettarme Rezepte zusammen, mit denen sich Abwechslung auf den Grill bringen lässt.

 

BLOG 025 / 2017



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space