Home
Gesundheitstipps
Hautjucken, Gelenkschmerzen? Reden Sie mit Ihrem Arzt!

Hautjucken, Gelenkschmerzen? Reden Sie mit Ihrem Arzt!

16. November 2015

Wer eine schwere chronische Krankheit hat, muss sich viel bei Ärzten aufhalten und dort mit schwerwiegenden Symptomen beschäftigen. Da ist es verständlich, wenn man wegen scheinbaren „Kleinigkeiten“ nicht auch noch zum Arzt laufen möchte.

Trotzdem kann sich das lohnen: Lästige Beschwerden können die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen, dabei sind sie oft leicht zu beheben.

Beispiel: Trockene Haut und Hautjucken

Trockene Haut gehört zu den „Kleinigkeiten“, wegen denen die meisten Betroffenen nicht zum Arzt gehen wollen, die aber die persönliche Lebensqualität deutlich beeinträchtigen können. Wer sehr trockene Haut hat, quält sich mit Spannungsgefühlen, Juckreiz sowie Hautrissen und das oft unnötig lange:

Ein Arzt kann nicht nur ernsthafte Hautkrankheiten ausschließen (im Zusammenhang mit Lungenhochdruck tritt zum Beispiel gehäuft Sklerodermie auf, eine schwere  entzündliche Erkrankung des Bindegewebes, u.a. mit Auswirkungen auf den Hautzustand), sondern auch viel gegen die Beschwerden tun.

Angepasste Pflegeprodukte, Stressreduktion, beruhigende Hautsalben oder ein Medikamentenwechsel können für viel Erleichterung sorgen.

Beispiel: Gelenkschmerzen

Auch Gelenkschmerzen gehören zu dem „Übel“, das viele Menschen lange Zeit einfach hinnehmen, als Alterserscheinung vielleicht oder als Zeichen, dass sie zu wenig Sport treiben. Doch auch schmerzende Gelenke können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Und auch sie können meist gut behandelt werden: Je früher, desto besser!

Beschwerden als Nebenwirkungen

Was viele Menschen nicht wissen: Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, trockene Haut und viele weitere Symptome können auch Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen von Medikamenten sein. Dann ist das Problem oft schon mit einer Dosisanpassung oder einem Medikamentenwechsel behoben.

Generell gilt: Quälen Sie sich auch mit sogenannten „Kleinigkeiten“ nicht unnötig herum! Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich von ihm helfen. Wenn lästige Übel verschwunden sind, steigt Ihre Lebensqualität sofort und Sie haben wieder Energien für andere Dinge



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space