Home
Lebenshilfe
Schule im Krankenhaus

Schule im Krankenhaus

24. Juni 2013

Für österreichische Kinder besteht Unterrichtspflicht. Sie haben Recht auf Bildung. Können sie  jedoch nicht in die Schule gehen, zum Beispiel weil sie chronisch krank sind, kommt die Schule zu ihnen – auch ins Krankenhaus. Genau das ist die Idee der Heilstättenschulen und -klassen.

Schule im Krankenhaus

Wenn längere Krankenhausaufenthalte erforderlich werden, müssen andere Formen des Unterrichts her. Heilstättenschulen und -klassen sind gewissermaßen spezielle Schulen für Kinder im Krankenhaus. Das kranke Kind erhält so die Möglichkeit, sein Recht auf Bildung und seiner Unterrichtspflicht weiter nachzukommen. Eines der Ziele ist dabei, dass das Kind den versäumten Schulstoff nacharbeiten und aufholen kann, so dass es nach dem Krankenhausaufenthalt wieder am regulären Unterricht teilnehmen kann bzw. könnte.

Ein typisches  Merkmal der Heilstättenschulen sind die kleinen Klassen: Maximal 10 Kinder sind laut Gesetz erlaubt. Der Unterricht erfolgt im Klassenverband oder einzeln am Bett, je nach Situation des Kindes. Dabei ist der Lehrer gefordert, neben den schulischen Belangen auch ganz besonders auf die Befindlichkeit des Kindes zu achten, um eine körperliche, geistige und emotionale Überforderung zu vermeiden. Dazu arbeitet er eng mit dem medizinischen Personal zusammen.

Wenn Sie sich als Eltern eines Kindes mit pulmonal-arterieller Hypertonie für diese Unterrichtsform interessieren, können Sie auf www.heilstaettenschule.at eine Österreich-Karte mit Links zu den einzelnen Bundesländern ansehen. Über einen Klick auf das gewünschte Bundesland erhalten Sie die Kontaktdaten der dort vorhandenen Heilstättenschulen und -klassen. Ein  umfangreiches PDF-Dokument „Heilstättenschulen in Österreich“. Unterricht für Kinder und Jugendliche im medizinisch-therapeutischen Umfeld“ steht unter http://pubshop.bmukk.gv.at/detail.aspx?id=389 zum Download bereit. Die Broschüre wurde 2010 vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur herausgegeben.



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space