Home
Freizeit
Wärmende Gerichte für die kalte Jahreszeit

Wärmende Gerichte für die kalte Jahreszeit

9. Januar 2017

In der kalten Jahreszeit kann die richtige Ernährung dafür sorgen, dass uns wohlig warm wird. Wir haben drei schmackhafte und wärmende Rezepte für den Winter zusammengestellt.

Kürbissuppe mit Ingwer und Chili

Ingwer und Chili gehören zu den wärmenden Gewürzen und heizen ordentlich ein.

Für 2 Personen:

400 g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
1 kleine Zwiebel
3 cm Ingwerwurzel, daumendick
1/2 Chilischote
150 ml Gemüsebrühe (mehr nach Bedarf)
1 EL Creme fraiche

Die gewürfelte Zwiebel glasig dünsten. Den Kürbis (gewürfelt) sowie Ingwer und Chili (beides fein gehackt) einige Minuten mitdünsten. Mit Brühe aufgießen, 15 Minuten kochen lassen und dann pürieren. Sollte die Suppe zu dick sein, verdünnen Sie sie mit Gemüsebrühe. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem „Klecks“ Creme fraiche anrichten.

Wärmender Hühner-Nudel-Topf

Dieser hält nicht nur warm, sondern ist auch ideal bei Erkältung.

Für 8 Portionen:

1 Suppenhuhn
1 Zwiebel
1 Bund Suppengrün
2 TL gekörnte Brühe
200 g Suppennudeln
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
1/2 TL Pfefferkörner

Die Zwiebel schälen. Das Suppenhuhn mit der Zwiebel, den Gewürzen und dem kleingeschnittenen Suppengrün in 2 L leicht gesalzenem Wasser so lange kochen, bis das Huhn zart ist (1,5 bis 2 Stunden). Das Huhn herausnehmen, das Fleisch ablösen und in Stücke schneiden. Kochen Sie die Suppennudeln separat. Seihen Sie die Brühe durch ein feines Sieb in einen Topf ab und geben Sie die Nudeln sowie die Fleischstücke dazu.

Apfel-Zimt-Muffins

Zimt hält von innen heraus warm.

Für 12 Stück:
2 Äpfel
260 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
80 g Nüsse, gehackt (Walnüsse, Mandeln oder Haselnüsse)
1 Pkg. Vanillezucker
1 Ei
150 g Zucker
100 ml Öl
300 ml Buttermilch

Ei mit Zucker, Öl und Buttermilch schaumig verquirlen. Die Äpfel schälen, fein würfeln und mit Mehl, Backpulver, Zimt, Nüssen sowie Vanillezucker mischen und in die Ei-Mischung geben. Den Teig in Muffin-Formen füllen und bei 160°C (Ober-Unterhitze) etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Unser Tipp: Noch zimtiger werden die Muffins mit einer Zimtglasur. 150 g Puderzucker sieben, mit 1 TL Zimt und 3 EL warmem Wasser verrühren und die Muffins damit überziehen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und wohlig-warme Wintertage!



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space