Home
Lungenhochdruck
Achtung bei Dr. Google

Achtung bei Dr. Google

11. März 2019

Bei Fragen zur eigenen Erkrankung ist das Internet oft die erste Anlaufstelle für Patienten. Neben Fakten suchen sie im Netz laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung oft auch Sicherheit, Trost und Austausch. Vor allem in solchen emotionalen Situationen ist es wichtig, bei Informationen auf gewisse Kriterien zu achten. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Gütekriterien für vertrauenswürdige Websites zusammengefasst:

Angabe der Quellen

Ein sehr wichtiges Merkmal für eine vertrauenswürdige Website ist die Angabe der Quellen, die für die Inhalte verwendet wurden. Dies ist ein Zeichen von Transparenz und zeigt, dass für den Artikel auch wirklich recherchiert wurde. Wenn Studien genannt werden, können Sie gegebenenfalls so nachverfolgen, woher die genannten Zahlen stammen und wie glaubwürdig die Quelle selbst ist.

Betreiber der Webseite

Ein weiteres wichtiges Merkmal für die Seriosität einer Website ist der Betreiber. Daten dazu sind im Impressum der Internetseiten zu finden, besitzt die Seite kein Impressum, sollten sie auf jeden Fall die Finger davon lassen.

Oft lässt auch ein Blick auf die URL, also die Internetadresse, die in der Adresszeile des Browsers zu finden ist, auf die Herkunft einer Seite schließen. Das Endkürzel „gv.at“ (z.B. http://www.gesundheit.gv.at/) steht für staatliche Betreiber. Websites von österreichischen Universitäten enden mit dem Kürzel „ac.at“.

Regelmäßige Aktualisierung

Achten Sie bei Webseiten darauf, wann sie das letzte Mal aktualisiert wurden und ob regelmäßig neue Inhalte hinzugefügt werden. Auch das kann ein wichtiges Gütekriterium sein.

Kennzeichnung von Werbung

Nicht selten werden im Netz Produkte oder Dienste beworben, achten Sie bei Webseiten darauf, dass sie beworbene Produkte auch als solches kennzeichnen. Artikel, welche ein Produkt bewerben, ohne dass sie als Werbung gekennzeichnet sind, sollten Sie skeptisch werden lassen. Oft sind diese als Testberichte verpackt.

Arztbesuch wird nicht ersetzt

Auch wenn Sie viele Informationen im Internet finden, werden und können diese niemals einen Arztbesuch ersetzen. Sprechen sie gegebenenfalls mit Ihrem Arzt worüber Sie sich im Internet informiert haben, eventuell kann er Ihnen Tipps für glaubwürdige Quellen geben, welche Ihnen beim Umgang mit Ihrer Erkrankung helfen können.

 

Quellen

  • https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/VV_SpotGes_Gesundheitsinfos_final.pdf
  • https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/archiv-2011/aktuell-gesundheitsinfo-folder

BLOG 10/ 2019



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2019/1

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Janssen-Cilag Pharma GmbH 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von Janssen-Cilag Pharma GmbH, Vorgartenstraße 206B, 1020 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 8. Mai 2019

Vorlese-Funktion Bewerbung