Home
Lebenshilfe
Angehörige um Hilfe bitten

Angehörige um Hilfe bitten

6. August 2018

Um Hilfe zu bitten, fällt oft schwer. Dies gilt auch für Angehörige, welche man nicht mit Problemen belasten möchte. Doch oft ist es nicht nur richtig, sondern auch sehr wichtig, um Hilfe zu bitten. Dabei sollte man jedoch auf einige Dinge achten.

Um Hilfe zu bitten ist keine Schwäche

Fällt es Ihnen schwer, um Hilfe zu bitten? Dann sind Sie damit nicht alleine. Es geht sehr vielen Menschen so und die Gründe dafür sind vielfältig. Oft steht der Stolz im Weg, denn man möchte möglichst lange alles alleine schaffen. Man will zudem für den anderen keine Belastung darstellen und ihm nicht, zusätzlich zum Alltag, eine weitere Verpflichtung auferlegen. Dabei sollte man jedoch immer daran denken: Vielleicht möchte der andere ja gerne helfen. Möglicherweise warten Ihre Angehörigen nur auf ein Signal von Ihnen.

Um Hilfe zu bitten, macht jedoch verwundbar. Man gesteht sich selbst und anderen ein, dass man nicht mehr alles alleine tun kann. Dies darf man allerdings nie mit einer Schwäche verwechseln – im Gegenteil – es kostet viel Mut, sich einzugestehen, dass man Hilfe benötigt. Wenn Sie sich helfen lassen, kann dies zu vielen schönen Momenten der Gemeinschaftlichkeit führen und den Familienzusammenhalt stärken.

Den richtigen Weg finden

Wichtig ist nun, dass Sie den richtigen Weg finden: Den Weg, wie Sie um Hilfe bitten und auch das richtige Maß an Hilfe, welche Sie annehmen möchten und die Ihre Angehörigen leisten können.

Wie fragt man am besten?

Hilfreich ist meist, wenn man das Thema nicht zwischen Tür und Angel oder in einem akuten Notfall bespricht. Nehmen Sie sich Zeit, zum Beispiel nach einem gemeinsamen Essen, und besprechen ganz in Ruhe, wobei Sie Hilfe brauchen könnten, wie sich diese Unterstützung umsetzen lässt und wo die Grenzen liegen.

Wie viel Hilfe können Angehörige leisten?

Achten Sie darauf, dass Angehörige sich nicht übernehmen. Steigt der Hilfebedarf oder haben Sie das Gefühl, dass Ihre Familienmitglieder sich zu stark einbringen oder gar auf einen Burnout zusteuern könnten, dann regen Sie baldmöglichst ein neues Gespräch an. Informieren Sie sich am besten vor diesem Gespräch, welche Hilfsmöglichkeiten Ihnen sonst noch zur Verfügung stehen.

Weitere Tipps hierzu finden Sie hier:

BLOG 32 / 2018



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2018/1

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von der Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH, Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, A-1220 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer und Fachkreise in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2018

Vorlese-Funktion Bewerbung

xmas