Home
Lebenshilfe
Die Aufarbeitung eines unerfüllten Kinderwunsches

Die Aufarbeitung eines unerfüllten Kinderwunsches

26. Februar 2018

Für Frauen im gebärfähigen Alter hat die Diagnose Lungenhochdruck besonders große Auswirkungen auf die Zukunftsplanung. Denn sie bedeutet den Abschied von einem bestehenden Kinderwunsch. Doch wie geht man am besten mit dieser belastenden Situation um?

Lungenhochdruck: Einschneidende Diagnose – auch in Bezug auf den Kinderwunsch

Eine Schwangerschaft ist bei Lungenhochdruck gefährlich. So gefährlich, dass Ärzte in aller Regel dringend davon abraten, schwanger zu werden. Mehr dazu unter https://ruhigatmen.at/alltag/kinderwunsch/.

Die Belastung eines unerfüllten Kinderwunsches kann groß sein. Lesen Sie mehr dazu unter https://ruhigatmen.at/unerfullter-kinderwunsch-belastung-fur-die-seele/. Die Lebensplanung ändert sich abrupt. Eine teilweise schmerzhafte Umorientierung ist nötig. Die Ziele im Leben oder gar der Lebenssinn werden beim Prozess des Abschiednehmens vom eigenen Kind in Frage gestellt. Dazu kommt das Wissen um die Erkrankung Lungenhochdruck, was bereits schwer zu verarbeiten ist. Wenn die Situation Sie zu stark belastet, nehmen Sie unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch.

Der Umgang mit einem unerfüllten Kinderwunsch

Jeder Mensch ist anders und geht ganz individuell mit einem unerfüllten Kinderwunsch um. Oft steht am Anfang das Abwägen aller Möglichkeiten. Kommt eine Adoption in Frage? Diese Frage können Sie mit Ihrem zuständigen Jugendamt gerne abklären. Sind Paare jung genug, kann in manchen Fällen (aber nicht immer) eine Adoption trotz chronischer Erkrankung möglich sein.

Was Ihnen helfen kann, um den unerfüllten Kinderwunsch zu verarbeiten:

  • Machen Sie sich bewusst: Sie sind nicht alleine. Sehr viele Paare sind kinderlos. Viele davon ungewollt, zum Beispiel aufgrund von Unfruchtbarkeit.

  • Nehmen Sie sich Zeit zum Trauern. Es handelt sich um einen Abschied von Ihrer Vorstellung der Zukunft.

  • Wenn Sie in einer Beziehung leben: Pflegen Sie Ihre Partnerschaft und verarbeiten Sie die Kinderlosigkeit gemeinsam.

  • Schauen Sie nach vorne, suchen Sie sich Alternativen. Ehrenamtliche Arbeit, Haustiere oder (wenn Sie es mental verkraften) das Arbeiten mit Kindern kann das Gefühl geben, gebraucht zu werden, und neuen Lebenssinn geben.

  • Pflegen Sie Ihr soziales Umfeld (Freunde, Familie), das Sie auffängt, unterstützt, Sie braucht und von Ihnen gebraucht wird.

  • Entscheiden Sie für sich selbst, ob Sie das Thema diskret behandeln oder offen im Bekanntenkreis darüber sprechen.

Quellen:

BLOG 09 / 2018



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2018/1

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von der Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH, Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, A-1220 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer und Fachkreise in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2018

Vorlese-Funktion Bewerbung

xmas