Home
Entspannung
Gelassen bleiben: Fünf Tipps für mehr innere Ruhe  

Gelassen bleiben: Fünf Tipps für mehr innere Ruhe  

2. Juli 2018

Stress hat viele negative Folgen, sowohl psychisch als auch körperlich. Darum ist es gerade für Menschen mit schweren Erkrankungen von Vorteil, wenn sie auch in stressigen Zeiten gelassen bleiben können. Doch wie findet man zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe?

Studie zum Stress in Österreich

Eine Studie zeigt: Ungefähr jeder vierte Österreicher klagt über eine Belastung durch Stress. Der Hauptfaktor für Stress war dabei der Beruf, aber auch private Sorgen, Erkrankungen oder Beziehungsprobleme können Menschen belasten. Eine glückliche Ehe hingegen ist einer der Faktoren, welche für mehr Zufriedenheit sorgen. Gehören Sie zu den denjenigen, die sich öfter einmal gestresst fühlen? Dann können die folgenden Tipps helfen.

5 Tipps für mehr Gelassenheit

1. Pausen und kleine Auszeiten

Gönnen Sie sich immer wieder kleine Wohlfühlmomente, welche Ihnen Kraft zurückgeben. Das können kleine Pausen sein, ein ganzer Faulenzertag oder auch eine Auszeit von sozialen Medien. Denn gerade Facebook, WhatsApp & Co setzen uns oft zusätzlich unter Druck, da wir immer erreichbar sind.

2. Vergleichen Sie sich nicht mit anderen

Mehr innere Ruhe erlangt man auch, wenn man aufhört, sich mit anderen zu vergleichen. Andere mögen gesünder und fitter oder glücklicher sein (bzw. wirken), doch Sie sind einzigartig mit all Ihren Erfahrungen – lernen Sie sich selbst zu schätzen.

3. Achtsamkeit und Meditation

Achtsamkeit und Meditationen führen nachweislich zu innerer Ruhe, regelmäßig durchgeführt, baut sich die gesamte Denkweise um.

Mehr nachlesen können Sie in unseren Artikeln zu Meditation und Achtsamkeit.

4. Entspannungstechniken

Ideal für mehr innere Ruhe und Gelassenheit sind auch Entspannungstechniken. Wir haben über die beiden wichtigsten dieser Relax-Übungen bereits berichtet. Das sind das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung.

5. Den privaten Ruheort finden

Gibt es einen Ort, an dem Sie besonders gut zur Ruhe kommen? Der gemütliche Lesesessel, beim Spaziergang, beim Sitzen auf der Parkbank in der Sonne? Dann planen Sie sich regelmäßig Aufenthalte an diesem Ort ein und achten Sie darauf, dort keine negativen oder störenden Gedanken zuzulassen.

Quellen:

  • Pressemitteilung GfK: Stress lass nach
  • Prof. Dr. Johann Caspar Ruegg: Sanfter Umbau des Gehirns

BLOG 26 / 2018



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2018/1

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von der Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH, Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, A-1220 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer und Fachkreise in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2018

Vorlese-Funktion Bewerbung

xmas