Home
Gesundheitstipps
Leichte Osterjause: So stellen Sie ein gesundes Festmahl zusammen

Leichte Osterjause: So stellen Sie ein gesundes Festmahl zusammen

15. April 2019

Die Osterjause mit süßlichem Striezel, deftigen Fleischwaren, Kren und Eiern hat in vielen Teilen Österreichs lange Tradition. Doch besonders gesund sind die österlichen Speisen nicht. Wir bringen Vorschläge, wie Sie mit wenigen Veränderungen eine leichte und gesunde Osterjause zusammenstellen. Das tut nicht nur Patientinnen und Patienten mit Lungenhochdruck gut.

Vollkornbrot und Osterstriezel

Für viele darf der traditionelle Osterstriezel oder Reindling zur Osterjause nicht fehlen. Gerade die ungewöhnliche Kombination aus süßlichem Osterbrot und deftigen Fleischwaren macht den Reiz aus, allerdings ist der Osterstriezel eine wahre Kalorienbombe und durch das Weißmehl wenig sättigend. Ganz verzichten müssen Sie trotzdem nicht: Bieten Sie einfach zusätzlich kräftiges Vollkornbrot zum Sattessen an und genießen Sie nur eine kleine Menge des Striezels.

Fleisch und Ei zur Osterjause

Selchwürstel, Osterschinken und Zunge sind oftmals traditionelle Bestandteile der Osterjause, enthalten aber mehr Fett und Kochsalz, als Ihnen guttut. Greifen Sie beim Schinken zu mageren Sorten und schneiden Sie das sichtbare Fett weg. Ansonsten gilt: In Maßen genießen. Diese Regel können Sie auch beim Genuss der Eier anwenden: Eines bis zwei pro Tag sind über die Feiertage in Ordnung, allerdings nur dann, wenn sie sich in der Zeit vor und nach Ostern mit dem Verzehr von Eiern eher zurückhalten.

Kren ist gesund

Beim frisch geriebenen Kren ist keine Einschränkung notwendig: Die scharfe Wurzel versorgt Sie mit großen Mengen an Vitamin C und bringt noch viele andere wichtige Inhaltsstoffe mit. Außerdem stärkt Kren die Verdauung. Genießen Sie ihn also mit gutem Gewissen.

Gesunde Ergänzungen zur Osterjause

Bieten Sie zum Ostermahl nicht nur die traditionellen Speisen an, sondern ergänzen Sie sie durch gesunde Zutaten, dann essen Sie automatisch weniger vom Ungesunden:

  • Rohkost wie Radieschen, Tomaten, Gurke, Paprika oder Karotten passen gut zu den deftigen Speisen und sorgen für viele Vitamine
  • Ein leichter Frühlingssalat, zum Beispiel aus Vogerlsalat, bereichert das Essen und bringt viele gesunde Inhaltsstoffe mit
  • Auch eingelegtes Gemüse, zum Beispiel Gurkerl oder kleine Maiskölbchen, passt gut zu Brot und Schinken
  • Ein Aufstrich aus Topfen und frischen Frühlingskräutern kann Butter ersetzen oder ein ergänzendes Angebot sein
  • Wenn Sie mögen, bieten Sie vor der Jause eine leichte Gemüse- oder Kräutersuppe an. Passend zur Jahreszeit wäre zum Beispiel eine Bärlauchsuppe. Wählen Sie allerdings ein Rezept ohne schwere Zutaten wie Obers oder Crème fraîche. Auf diese Weise füllen Sie Ihren Magen schon mit einer leichten Speise an, bevor die deftige Jause so richtig beginnt.

 

Quellen:

  • https://www.kaernten.at/aktivitaeten/sommer/kultur-kulinarik/osterjause-osterbraeuche-in-kaernten/
  • https://www.steirische-spezialitaeten.at/rezepte/steirische-osterjause.html
  • https://sbgv1.orf.at/magazin/leben/stories/511700/index.html
  • https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/gesundessen/5199951/Gesund-essen_So-wird-die-Osterjause-zum-gesunden-Festmahl

 

Die angegebenen Quellen sowie die darin angezeigten Verlinkungen liegen nicht in der Verantwortung von „ruhig atmen“, daher kann für die Inhalte keine Haftung übernommen werden.

BLOG 15/ 2019



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2019/2

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Janssen-Cilag Pharma GmbH 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von Janssen-Cilag Pharma GmbH, Vorgartenstraße 206B, 1020 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 8. Mai 2019

Vorlese-Funktion Bewerbung