Home
Lungenhochdruck
Phosphor und Magnesium bei Lungenhochdruck

Phosphor und Magnesium bei Lungenhochdruck

24. September 2018

Bei Lungenhochdruck kann die Ernährung helfen, die Lebensqualität zu verbessern und die Therapie zu unterstützen. Heute möchten wir zwei Mineralstoffe näher betrachten: Phosphor und Magnesium.

Magnesium

Menschen mit pulmonaler Hypertonie (Lungenhochdruck) sollten auf eine Ernährung achten, die ausreichend Magnesium enthält. Studien zeigen, dass Magnesiummangel entzündliche Prozesse im Körper fördert (1) und sich dadurch bei Lungenhochdruck negativ auswirken könnte. Der Deutsche Lungeninformationsdienst gibt an, dass Magnesium die Immunabwehr anregt und zur Entspannung der Atemwege beitragen kann (2).

Diese Lebensmittel sind reich an Magnesium

Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium lässt sich in der Regel durch eine ausgewogene Ernährung erreichen. Nahrungsergänzungsmittel sind im Normalfall nicht nötig. Sollten Sie solche Präparate (zum Beispiel Magnesium-Brausetabletten) einnehmen wollen, besprechen Sie dies vorher am besten mit Ihrem Arzt.

Die folgenden Lebensmittel sind besonders reich an Magnesium:

  • Nüsse, vor allem Cashews, Mandeln und Erdnüsse
  • Getreide (am besten Vollkornprodukte)
  • Samen und Saaten
  • Linsen
  • Trockenfeigen
  • Kakaopulver, zum Beispiel in dunkler Schokolade

Phosphor

Phosphor ist ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Knochen. Neben Calcium und Vitamin D trägt es maßgeblich zur Gesundheit und Stabilität unseres Skelettsystems bei. Doch auch in den Körperzellen spielt Phosphor eine Rolle, zum Beispiel bei Wachstums- und Reparaturvorgängen. Der Deutsche Lungeninformationsdienst gibt an, dass ein niedriger Phosphorspiegel Atembeschwerden auslösen kann (2). Der Grund: Phosphor wird im Körper für den reibungslosen Ablauf des Sauerstoffaustausches in den roten Blutkörperchen benötigt.

Diese Lebensmittel sind reich an Phosphor

Ein Phosphormangel kommt hierzulande nur selten vor. Zu einem zu niedrigen Phosphorspiegel kann eine unausgewogene Ernährung, Diabetes oder der regelmäßige Konsum von Alkohol führen. Vitamin-D-Mangel kann die Aufnahme von Phosphor im Körper vermindern (3).

Die folgenden Lebensmittel haben einen besonders hohen Phosphorgehalt:

  • Milchprodukte
  • Fleisch und Innereien
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen)
  • Vollkorngetreide

Mehr über die Ernährung bei Lungenhochdruck können Sie hier nachlesen:

 

Quellen:

BLOG 38 / 2018



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2019/1

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Janssen-Cilag Pharma GmbH 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von Janssen-Cilag Pharma GmbH, Vorgartenstraße 206B, 1020 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 8. Mai 2019

Vorlese-Funktion Bewerbung