Home
Lungenhochdruck
Wohnungssuche mit Lungenhochdruck – Darauf sollten Sie achten

Wohnungssuche mit Lungenhochdruck – Darauf sollten Sie achten

12. November 2018

Eine passende Wohnung zu finden, ist gar nicht so einfach. Das gilt vor allem dann, wenn Sie aufgrund einer Erkrankung besondere Aspekte berücksichtigen müssen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Wohnungssuche achten sollten, damit Sie sich in Ihrem neuen Zuhause so richtig wohlfühlen.

Barrierefreiheit in der Wohnung:

Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie sich in Ihrer Wohnung möglichst ungehindert bewegen können. Treppen und Stufen können schwer zu bewältigen sein, vor allem wenn Sie vielleicht einmal auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. Auch für Ihre Versorgung mit einem Sauerstoffgerät sollte die Wohnung lieber nur ein- als zweistöckig sein. Achten Sie darauf, dass die Wohnung im Erdgeschoss liegt oder mit einem Aufzug gut zu erreichen ist. Barrierefreiheit (oder Barrierearmut) geht auch im Badezimmer weiter: Eine bodengleiche Dusche kann Ihnen die tägliche Körperpflege deutlich erleichtern. In Wohnungsanzeigen erkennen Sie solche Bauten an Begriffen wie „seniorengerecht“, „behindertengerecht“, „barrierereduziert“ oder „schwellenarm“. Allerdings sind diese Begriffe nicht gesetzlich definiert und können sehr unterschiedliche Aspekte beinhalten. Fragen Sie deshalb am besten gleich am Telefon nach, was darunter verstanden wird.

Parkplatz und Verkehrsanbindung:

Auch die Umgebung Ihrer Wohnung sollte Ihnen möglichst große Freiräume lassen. Achten Sie darauf, dass Sie dicht an Ihrer Wohnungstür einen Parkplatz mieten können, eventuell ist es auch möglich bei der Stadt einen Behindertenparkplatz vor Ihrer Wohnung zu beantragen. Bus- oder Bahnhaltestellen in direkter und Einkaufsmöglichkeiten in gut erreichbarer Nähe sind ebenfalls von Vorteil.

Gesunde Raumluft:

Um Ihre Lunge nicht weiter zu belasten, sollten Sie auf eine möglichst gesunde Raumluft achten. Hierzu wäre ratsam, dass sich die Wohnung nicht unbedingt mitten in der Großstadt oder in direkter Nähe einer Autobahn befindet. Außerdem sollte die Wohnung in jedem Fall frei von Schimmel sein. Auch Zigarettenrauch hängt oft noch monate- oder jahrelang in einer Wohnung, selbst wenn ein Raucher längst ausgezogen ist. Achten Sie deshalb auch auf Ihre Nase, wenn Sie eine Wohnung zum ersten Mal betreten, riecht es verqualmt oder muffig, sollten Sie sich lieber nach etwas Anderem umschauen.

Lassen Sie sich Zeit mit der Suche:

Wenn möglich, sollten Sie für die Wohnungssuche viel Zeit einplanen. Schauen Sie sich in aller Ruhe um und denken Sie ruhig auch in die Zukunft: Können Sie in dieser Wohnung bleiben, auch wenn sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtert? Übrigens: Für den Umzug mit Lungenhochdruck haben wir Ihnen hier (https://ruhigatmen.at/umzug-mit-lungenhochdruck/) Tipps zusammengestellt, um den Auszug aus dem Elternhaus geht es in diesem Blogbeitrag (https://ruhigatmen.at/checkliste-fur-den-auszug-aus-dem-elternhaus/)

Quellen:

BLOG 46 / 2018



SUCHE


ruhig atmen – das Magazin


Magazin Ruhig Atmen 2018/2

Jetzt kostenlos bestellen


© ruhig atmen | Konzeption & Realisation speedy space

© Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Mit dem Benutzen dieser Website erklären Sie sich mit unseren Nutzungs - und Haftungsbedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Informieren Sie sich über unsere Cookie Policy.
Diese Website wird von der Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH, Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, A-1220 Wien veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt (Impressum).
Sie richtet sich ausschließlich an Benutzer und Fachkreise in Österreich.

Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2018

Vorlese-Funktion Bewerbung